> 9 Am Rande des Mittelmeeres: Als Journalistin und Schriftstellerin schreiben über den Krieg
Ece Temelkuran liest und spricht mit Murad Bayraktar
In Kooperation mit der Buchmesse Ruhr
Ein Abend in deutscher und türkischer Sprache

ACHTUNG! Veranstaltung verschoben auf den 09. November!

Ece Temelkuran wird an diesem Abend aus ihrem Roman »Muz Sesleri« (»Bananengeräusche«) lesen.
Beirut bildet hier das Zentrum der verschiedenen Geschichten jener Menschen, die den nicht enden wollenden Krieg als ihr Schicksal erleben und hinnehmen müssen. Und doch formuliert der in Beirut lebende Ziad hoffnungsvoll seinen größten Wunsch: »Ich möchte, dass es einen Tag gibt, an dem in Beirut die Geräusche der Bananen zu hören sind. Ich möchte, dass wir mal aufhören. Beirut bedeutet, immer wieder an das Unmögliche zu glauben."

Ece Temelkuran studierte Jura an der Universität Ankara. Mit dem Journalismus begann sie während ihrer Studienzeit bei der Zeitung Cumhuriyet und ist inzwischen eine der bekanntesten Journalistinnen des Landes. Als Kämpferin für die Meinungsfreiheit setzt sie sich u.a. mit der Frauenbewegung, dem Verhältnis von Türken und Armeniern und der Situation der politischen Häftlinge in ihrer Heimat auseinander. Aufgrund ihrer oppositionellen Haltung und ihrer Kritik an der Regierungspartei wurde vor kurzem ihre Stelle als Kolumnistin bei Habertürk gekündigt. Ece Temelkuran wohnt zurzeit in Tunesien - einerseits um die Entwicklungen in dem arabischen Land aus nächster Nähe zu beobachten und andererseits um sich dem politischen Druck in der Türkei zu entziehen.

Ihre Bücher »Agri'nin Derinligi« (Deep Mountain, Across the Turkish-Armenian Divide) und »Kiyidan« (Book of the Edge) wurden ins Englische und das Buch »Muz Sesleri« ins Arabische übersetzt.
www.ecetemelkuran.com

Murad Bayraktar führt das Bühnengespräch. Er studierte Anglistik, Amerikanistik, Politik und Soziologie in Istanbul und Bochum. Er arbeitete als Redakteur und freier Journalist für verschiedene Radiosender, Zeitungen und für das Fernsehen, seit 1997 für den WDR. Murad Bayraktar ist seit 2009 Leiter der Türkischen Redaktion des WDR. Er engagiert sich zudem als ehrenamtliches Vorstandsmitglied in den Vereinen "Dokumentationszentrum und Museums für die Migration in Deutschland" und "Neue Deutsche Medienmache".
www.kolnradyosu.net


ACHTUNG! Veranstaltung verschoben auf den 09. November!
Donnerstag, 18. Oktober 2012, 20 Uhr
Zentralbibliothek Essen, Hollestr. 3 (Gildehof), 45127 Essen
www.stadtbibliothek-essen.de
Eintritt: 5 € (Abendkasse & Vorverkauf)

Karten unter 02 01. 88 42 42 0, per Fax unter
02 01. 88 42 00 3 oder unter info@stadtbibliothek.essen.de

 

Ece Temelkuran
Ece Temelkuran
Foto: Muhsin Akgün
Murad Bayraktar
Murad Bayraktar